Power to the people | Die Welt ist VUKA
556
post-template-default,single,single-post,postid-556,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Die Welt ist VUKA

Die Welt verändert sich mit hoher Geschwindigkeit und wir müssen uns von vielen Gewissheiten verabschieden, die noch vor kurzem unser Leben bestimmt haben. Wir erleben unsere Demokratie und den Kapitalismus in der Krise, mit all den Folgen für Migration, Verelendung und Radikalisierung. Die Natur zeigt immer deutlicher ihre Erschöpfung. Die digitale Revolution verändert unser bisher bekanntes Arbeitsmodell. Und schlussendlich wird offenbar, dass alles, was auf dieser Erde passiert, überall eine Wirkung erzielt. Egal ob wir an die Schäden in der Natur, an die religiösen und ethischen Konflikte oder an Hungersnöte denken, wir sind immer alle mitbetroffen, auf die eine oder andere Art und Weise. Unsere Welt ist VUKA: Volatil, Unsicher, Komplex, Ambivalent.

 

volatil

Der Gesamtbetrag des weltweiten Devisenhandels hat 2010 1,5 Billiarden betragen. In der Realwirtschaft wurden im gleichen Zeitraum 20 Billionen umgesetzt; das entspricht etwa 1,33% des weltweiten Devisenhandels. Dieser von der Realwirtschaft abgekoppelte Devisenhandel ist damit überwiegend spekulativ und der Nährboden für Finanzblasen, die die Stabilität der Realwirtschaft gefährden. Durch diesen großen Unterschied haben sich in den letzten 50 Jahren eine Reihe von Finanzkrisen ergeben, wie die Amerikanische Schuldenkrise 1980, die Asiatische Finanzkrise 1997, die Dot-Com-Blase 2000, die US Hauskredit-Krise 2006, die Weltfinanzkrise 2007 und die Euro-Krise 2010, die bis heute ungelöst ist.

 

unsicher

Das reichste eine Prozent der Menschheit besitzt 40% des weltweiten Vermögens. Gleichzeitig geht ein Achtel der Menschheit weltweit hungrig zu Bett und knapp 2,5 Milliarden Menschen leben von weniger als 2,35 Euro am Tag. Dieser große Unterschied führt zu Migrationsbewegungen, weil die armen Menschen keine Hoffnung mehr in ihrem eigenen Land sehen oder von Hunger, Terror oder Krieg bedroht sind. Zur Zeit gelten weltweit etwa 210 Millionen Menschen als Migranten; das entspricht (nur!) 3% der Weltbevölkerung. Gleichzeitig führt diese Fluchtentwicklung zu Abschottung der Immigrationsländer und zur Schwächung der Demokratie. Die Menschen fühlen sich wirtschaftlich und kulturell verunsichert und suchen nach Identifikation und Orientierung in Religionen, Nationen oder populistischen Führern.

 

komplex

Die Überbeanspruchung von fruchtbarem Boden hat zu einem Verlust von einem Drittel unseres Agrarlandes innerhalb einer Generation geführt. Daneben hat sich während des 20. Jahrhunderts der globale Bedarf nach Frischwasser versechsfacht während sich gleichzeitig das Angebot verknappt hat. Und 1995 bis 2006 wurden bis auf eines als die wärmsten jemals gemessenen Jahre festgestellt. Höhere Temperaturen führen zu Extremwettern wie Dürren und Überschwemmungen und beeinträchtigen negativ die Agrarwirtschaft und Infrastruktur überall auf der Welt. Die Überbeanspruchung der Natur beeinflusst das Leben aller Menschen auf dieser Erde gleichermaßen auch wenn die zeitlichen und räumlichen Zusammenhänge noch nicht vollständig verstanden werden.

 

ambivalent

Wir erleben seit zwei Jahrzehnten die digitale Revolution und die Entwicklung beschleunigt sich noch. Es kommen Innovationen auf den Markt, die althergebrachte Branchen überflüssig machen. Die Produktion von Schallplatten, Kassetten oder CDs wurde weitestgehend ersetzt durch den Online-Verkauf von Audios oder Videos. Smartphones haben das Mobiltelefon ersetzt. Benzin- und Dieselmotoren werden durch Elektromotoren ersetzt. Und im Bankgeschäft gibt es keinen Prozess, der nicht durch eine Software ersetzt werden könnte. Dieser Fortschritt betrifft generell alle Routineprozesse. Darüberhinaus wird zukünftig künstliche Intelligenz auch dazu in der Lage sein, das Computer und Roboter ein emotionales Empfinden ausdrücken können. Diese Entwicklung hat Folgen für eine ganze Reihe heute bekannter Berufe, wie Steuerberater, Rechtsanwälte, Ärzte etc. Gleichzeitig entstehen aber auch neue Industrien, wie die Gaming-Industrie und neue Berufsfelder wie den Scrum-Master.

 

Wir leben in einer Zeit des disruptiven Umbruchs. Viele Selbstverständlichkeiten und Gewissheiten haben heute keine Gültigkeit mehr. Eine neue Weltordnung ist im Entstehen, die ein Unternehmen als Herausforderung verstehen und nutzen kann bzw. muss. Dafür braucht es neue Formen der Unternehmens- und Mitarbeiterführung und eine Kommunikation, die neben unserem Intellekt auch unser Herz berührt.

 

 

No Comments

Post a Comment