Power to the people | die Arbeitswelt von morgen
97
post-template-default,single,single-post,postid-97,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

die Arbeitswelt von morgen

Prof. Dr. Kruse war ein unglaublicher Redner: schnell, dicht und mitreißend. In dem angehängten Link steckt ein Video zu einem Vortrag über „Führung und Arbeit im Wandel“. Ich sehe es mir immer wieder an und bin jedesmal aufs neue fasziniert. Prof. Dr. Kruse skizziert hier nichts weniger als eine kulturelle Revolution in unserer Arbeitswelt und Gesellschaft. Und er kann es wissenschaftlich begründen. Durch Befragung hunderter Führungskräfte und Mitarbeiter erhält er ein kulturelles Bild über Führung und Arbeit heute und morgen. Und das Ergebnis ist eindeutig: Linienhierarchie, effiziente Zielerreichung oder Order und Controll sind Managementwerkzeuge, die heute den Anforderungen des Marktes nicht mehr gerecht werden. In einer Welt, die komplex ist, sich schnell wandelt und Kunden individuelle Lösungen erwarten reicht es nicht, wenn alleine Führungskräfte entscheiden. Tatsächlich braucht es Partizipation, Flexibilität und Eigenverantwortung durch jedes Mitglied einer Organisation. Damit werden Hierarchiestrukturen aufgegeben und Führung als Dienstleistung an den Mitarbeitern verstanden. Es braucht kooperative Teamarbeit, iterativ testende Agilität, dynamische Vernetzung und solidarische Integration. Damit sind die Voraussetzungen für eine lernende Organisation geschaffen, die in der Lage ist, jeden internen oder externen Impuls aufzunehmen und positiv zu verarbeiten. Viel Spass beim reinsehen. Es ist sinnvoll sich den Beitrag vollständig anzusehen. hier

 

No Comments

Post a Comment